HVV-Phoenix

Pheonix II ist die Spiel- und Verwaltungssoftware des Hessischen Volleyballverbands, bereitgestellt durch den Dienstleister IT4Sports GmbH. Seit einigen Jahren steht diese auch den Vereinen offen, denn mit der Saison 2017/18 wurde im HVV die eLizenz eingeführt und damit der papierhafte Spielerpass ersetzt.

Für alle Fragen rund um die Software und die eLizenz wendet euch bitte an die Folgende Mail-Adresse. Wir bemühen uns um eine schnelle Bearbeitung, an Werktagen in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Achtung: Dieses Postfach wird von unterschiedlichen Personen bearbeitet.

Kontakt

Peter Mause
Phoenix II - Support

Die Erstellung eines Personen-Accounts ist mit einem Klick auf "Neu registrieren?" auf der folgenden Seite möglich:  https://hvv.it4sport.de

Bitte achtet darauf, bei der Registrierung im HVV-Phoenix-Portal die Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse) exakt so einzugeben, wie sie der ePass-Admin oder Vereinsadmin eures Vereins beim Anlegen der Spielerlizenz eingegeben haben.

Andernfalls werden doppelte Datensätze erzeugt und folgende Probleme treten auf:

  • Man sieht die eigenen Spiel- und Schiedsrichterlizenzdaten nicht.
  • Der ePass-Admin sieht den angelegten Account und die DVV-ID-Registrierung nicht.
  • Das HVV-Phoenix-Team muss die Datensätze einzeln wieder zusammenführen.

Falls die E-Mail-Adresse oder die Anschrift nicht mehr stimmt, können diese nach der Registrierung des Personen-Accounts geändert werden.

Die Kerndaten (Name, Vorname und Geburtsdatum) können nicht selbst und auch nicht durch den Verein geändert werden. Falls das notwendig ist, wendet euch bitte an den Phoenix II - Support.

Kontakt

Peter Mause
Phoenix II - Support

Wenn der Personen-Account erfolgreich angelegt wurde, kann man dann nach dem Einloggen unter Personen Pässe DVV-ID direkt ins VolleyPassion-Portal gelangen und am einfachsten die erste Option „DVV-ID unter Übertragung der Daten“ wählen. Dann tritt das häufige Problem (andere Daten im DVV-Portal als im HVV-Portal) gar nicht erst auf.

Wer die zweite Option „DVV-ID beantragen ohne Datenübernahme“ wählt, muss nun peinlich genau darauf achten, dass bei den Daten (Anrede, Vorname, Nachname und Geburtsdatum) jeder Buchstabe, Strich, Komma und jedes Leerzeichen exakt so eingetragen ist wie in HVV-Phoenix. Andernfalls wird die DVV-ID nicht übertragen und der ePass ist nur auf 28 Tage befristet gültig.

Wenn die DVV-ID separat registriert wurde und nun manuell in HVV-Phoenix übertragen wird, muss vor der ID der Zusatz DVV- stehen!

Für die Ergebnismeldung per App muss man einen aktivierten Phönix-Account haben. (siehe Registrierung)
Anschließend kann man sich selbst als Ergebnismelder für seine Mannschaft registrieren.
Falls es nicht klappt: Noch einmal aus der App ausloggen und mit Benutzernamen und Passwort wie in Phönix neu anmelden. Letzte Möglichkeit: Aus der App ausloggen, App deinstallieren und neueste Version installieren und wieder anmelden.

Alternativ können die Ergebnisse auch weiterhin per SMS gemeldet werden.
Achtung! Das Schlüsselwort ist nicht mehr HVV, sondern Liga.

Die IDs der Spiele werden vor der Saison als Rundschreiben per E-Mail an die Kontaktpersonen der Mannschaften gesendet. Sie stehen exklusiv den beteiligten Mannschaften zur Ergebnismeldung zur Verfügung und können nicht über die Internetseite abgerufen werden.

Sollte die E-Mail mit den IDs nicht mehr vorliegen, wendet euch an eure Staffelleitung.

Die eLizenz in HVV-Phoenix

Im ePass können Nationalität und bei nichtdeutscher Staatsangehörigkeit die Nation des ersten Passes eingegeben und passende Passbilder hochgeladen werden. Passbilder dürfen beim Hochladen nicht älter als 1 Jahr sein und müssen alle 5 Jahre erneuert werden.

Eine Korrektur der Adresse kann selbst vorgenommen werden.

Der Name und das Geburtsdatum können nur vom Phoenix II-Support geändert werden:

Kontakt

Peter Mause
Phoenix II - Support

Als Volleyballbeauftragte/r eines Vereins erhält man automatisch die Rolle Vereinsaccount Plus in Phoenix II und hat folgende Aufgaben:

  • Zuweisen der Rollen VereinsAccount und ePass-Admin an beliebig viele weitere Personen im Verein
  • Anlegen und Aktualisieren von weiteren Vereinsfunktionen
  • Pflegen von Gründungsjahr und Internetadresse

In der Rolle VereinsAccount hat man die folgenden Aufgabe:

  • ...

Detaillierte Informationen befinden Sich im Handbuch.
 

Wählt unter ePass > Pässe zuerst euren Verein aus und klickt dann auf das "+", um einen ePass hinzuzufügen. Schaut zuerst, ob die Person bereits in Phönix II angelegt ist. Falls nicht, muss sie über "Neue Person" hinzugefügt werden.

Das Einverständis der Spielerin bzw. des Spielers zur Eingabe der Daten muss vom Verein im Vorfeld eingeholt und aufbewahrt werden.

Wenn die Daten komplett eingegeben sind, kann man bei Passarten dann den jeweiligen Pass
(Aktive, Jugend, Senioren, Beach, BFS) mit dem "+"-Button hinzufügen.

Eine Befristung erfolgt, wenn die beiden notwendigen Registrierungen in HVV-Phoenix und im DVV-Portal VolleyPassion nicht oder nicht übereinstimmend durchgeführt wurden. Dann ist die Spielberechtigung auf 28 Tage nach Zuordnung zu einem Team befristet.

Es ist sinnvoll, wenn zuerst die Registrierung beim Portal HVV-Phoenix durchgeführt wird. Die entsprechenden Hinweise findest du weiter oben bei „Registrierung“ und „DVV-ID / VolleyPassion“.

Achtung: Die Nationalität kann nur einmal vom Verein eingegeben und danach nicht mehr geändert werden!

Wenn es falsch eingegeben wurde, sendet bite Name, Vorname und Geburtsdatum an die Geschäftsstelle. Wir stellen den Eintrag dann zurück auf "Nation unbekannt".
hvv-phoenix(@)hessen-volley.de

Falls für eine(n) Spieler(in) das "Ursprungsland 1.Pass" nicht Deutschland ist, muss vor jeder Saison für diese(n) Spieler(in) ein "Internationales Transferzertifikat" (ITC) beantragt werden. Das Verfahren ist im "Leitfaden Amateurvereine!" beschrieben.