Gemeinsam sind wir stark!

211106-TF-X-W

Individuelle motorische Präferenzen (wie Schlaghand, Stemmbein, Radarauge etc.) und psychologische Präferenzen (wie Instruktionstyp, Charakter, Stressbewältigungsfähigkeit etc.) zeichnen alle Spieler(innen) aus. Wie erkenne ich diese Präferenzen? Wie kann ich mein Coaching daran orientieren und meine Spieler(innen) stärker einbinden, um so auch ihre Eigenständigkeit und ihr Selbstvertrauen zu stärken? Mit Hilfe motorischer Tests werden Spieler(innen)-Profile herausgearbeitet und Technikvariationen vorgestellt, die den Spieler(innen) das Umsetzen erleichtern. Zudem werden Kommunikationstools präsentiert (wie Volleyball-App iQMsport, Athletenzentrierte Gesprächsführung etc.) und herausgearbeitet, wie mit diesen Apps Erkenntnisse und Bedürfnisse in der Trainings-/Wettkampfplanung berücksichtigt und praktisch umgesetzt werden können.

Aufbau

In einem vorgeschalteten Informationsblock lesen die Teilnehmer(inn)en Informationen zur App und registrieren sich, um erste Erfahrungen sammeln zu können. Zum Fortbildungstermin wechseln dann Informations-, Aktivierungs- und Zusammenarbeitsphasen in zwei ca. 150-minütigen Blöcken zum ausgewählten Gegenstand. Eine Abschlussbesprechung beschließt die Fortbildung.

Hinweis: Die Durchführung des Lehrgangs sowie die Anzahl der Teilnehmenden ist abhängig von den behördlichen Vorgaben zum Zeitpunkt der Veranstaltung.


Referent

Dr. Sören D. Baumgärtner
Infos

Zielgruppe

Trainer(innen) aller Alters- und Leistungsstufen

Datum

06.11.2021
10:00 – 15:30 Uhr

Lehrgangsort

Hanau

Teilnahmegebühr

35,00 EUR