Offizieller Jugendspielbetrieb des HVV

Der Spielbetrieb im Hallen-Volleyball für Jugendliche findet in Hessen derzeit in den Altersklassen U11, U12, U13, U14, U15, U16, U18 und U20 statt. Die Altersklassen U11, U12 und U15 spielen nur auf Hessenebene. In der U13 wird bis zur Regionalebene gespielt, das bedeutet der Zielwettkampf ist die Südwestdeutsche Meisterschaft mit Mannschaften aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die restlichen Altersklassen führen bis hin zu der Deutschen Meisterschaft.

Die Ergebnisse der Ligen und Meisterschaften finden sich unter HALLE  JUGEND.

Um in den einzelnen Altersklassen spielen zu können, dürfen die Spieler*innen im Jahr der Meisterschaft das Alter der Altersklasse noch nicht erreichen. Ein Beispiel dazu: Wer in der Saison 2020/21 in der U14 spielen möchte, darf 2021 noch nicht 14 Jahre alt werden.

Saison 2020/21

Jugend
 
Netzhöhe
(w/m)
Stichtag
 
Spielfeld
 
Form
 
Libero
 
Ziel
 
Aufschlag
 
U202,24 / 2,4301.01.20029x96:62DM 
U182,24 / 2,3501.01.20049x96:62DM 
U162,20 / 2,2401.01.20069x96:6-DM 
U152,1501.01.20077x74:4-HMPortugal
U14
ab OL/QHM/HM
2,1501.01.20086x6
7x7
3:3
4:4
-HM
DM
Portugal
U13
ab BerM/HM/RM
2,1001.01.20094,5x4,5
6x6
2:2
3:3
-HJP/HM
RM
Portugal
U122,0501.01.20104,5x4,52:2-HMPortugal
U112,0501.01.20114,5x4,52:2-HMPortugal

Der Weg zur Hessenmeisterschaft

In der Altersklasse U11 wird nur die Hessenmeisterschaft Ende Mai, Anfang Juni gespielt. Die Vereine können ihre Mannschaften direkt dafür anmelden.

In der U12 und U13 werden Qualifikationsturniere gespielt, die in der Regel auf Bezirksebene beginnen und bis zur Hessenmeisterschaft führen. Für Teams, die es nicht bis zur Hessenmeisterschaft schaffen, gibt es in der Regel als Alternative den Hessenjugendpokal als Abschlussturnier.

In den Altersklassen U14 bis U20 wird die „Vorrunde“ als Ligenspielbetrieb gespielt. Abhängig von den Meldezahlen werden drei Ligen eingeteilt, die Bezirksliga (Anfänger), die Landesliga (Fortgeschritten) und die Oberliga (gute Spieler*innen, teilweise Kaderspieler*innen). In diesen Ligen finden jeweils drei Spieltage, bei U18 und U20 zwei Spieltage statt. Anschließend gibt es für einige Teams, abhängig von der Liga bzw. der Platzierung in der Vorrunde, noch ein Qualifikationsturnier, dass entweder zum Hessenjugendpokal oder zur Hessenmeisterschaft führt.

Nur die beiden erstplatzierten Mannschaften der Hessenmeisterschaft können auf regionaler Ebene an der Südwestdeutschen Meisterschaft teilnehmen.

[Schaubild]

Teilnahme am Spielbetrieb

Für die Altersklassen U12 bis U20 sind in Hessen Jugendspielerlizenzen notwendig. Der Meldeschluss für die Altersklassen U14 bis U20 ist ist in der Regel der 31. Mai und die Meldung wird zusammen mit den Erwachsenen-Mannschaften über Phoenix II durchgeführt.

Die Mannschaften für U11, U12 und U13 können bis vier Wochen vor dem ersten Turniertag per Mail beim jeweiligen Bezirksjugendspielwart (mit Kopie an die Geschäftsstelle) gemeldet werden.

Zuständigkeiten

Für den Spielbetrieb auf Bezirksebene (Qualifikationsturniere auf Bezirksebene, die Bezirksligen sowie die Qualifikationen zum Hessenjugendpokal) sind die Bezirksjugendspielwarte zuständig.

Für die Landesligen im weiblichen Bereich ist Engelbert Pankerl und für die Landesligen im männlichen Bereich ist Guido Passero zuständig. Für die Oberligen (männlich und weiblich) sowie die Qualifikationsturniere zur Hessenmeisterschaft, die Hessenmeisterschaften und Hessenjugendpokale ist Anne Glodde die zuständige Ansprechperson.

Bezirksjugendwarte

Clara Buls
Bezirk: Nord

Handy: 0157-78921117

Sabrina Krämer
Bezirk: Süd

Handy: 0176-30423521

Jürgen Nake
Bezirk: West

Handy: 0151-19694317

Engelbert Pankerl
Bezirk: Mitte

Landesligen

Engelbert Pankerl

Guido Passero

Tel: 0561-814904

Oberligen

Anne Glodde

Tel: 06466-912888