U20: Südwestdeutsche Meisterschaften
  08.03.2020 •     Jugend


Die Teams des Jahrgangs 2001 und jünger spielten am Sonntag um die Teilnahme an den Deutschen Titelkämpfen. Die TuS Kriftel und der VC Wiesbaden werden den HVV Anfang Mai in Bayern vertreten.

Kriftel wird der Favoritenrolle gerecht

Durch die Vorrunde ging es für Kriftel relativ glatt mit zwei 2:0-Siegen gegen die Gastgeber der TGM Mainz-Gonsenheim und den TV Bliesen. Im Halbfinale wurde es gegen den TV Wiesbach zum einzigen Male knapp für den Abonnementsmeister: 25:23 hieß es im zweiten Satz. Mainz hatte sich im zweiten Halbfinale gegen den TSV Speyer beim 2:1 völlig verausgabt und konnte im Endspiel nicht mehr viel entgegensetzten. Mit 25:13 und 25:18 ging der Südwesttitel ganz verdient an den Hessenmeister.

Für die durch Verletzung und Krankheit dezimierte Mannschaft des TV Biedenkopf zeigte sich, dass sie sich mit dem Ziel ‚nicht Letzter werden‘ in dem starken Sechserfeld gut selbst eingeschätzt hatte. In der Vorrunde ging man jedoch zu zaghaft zur Sache und blieb bei den 0:2-Niederlagen gegen den Speyer und den Wiesbach unter seinen Möglichkeiten. Im Spiel um Platz 5 gaben die TVB-Jungs dann alles und setzten sich in einer spannenden Partie gegen den TV Bliesen mit 25:20, 15:25, 19:17 durch.

Anne Glodde

U20m: Südwestdeutsche Meisterschaft

08.03.2020 | Ausrichter: TGM Mainz-Gonsenheim
1. TuS Kriftel (HVV) (Q)
2. TGM Mainz-Gonsenheim (VVRP) (Q)
3. TSV Speyer (VVRP)
4. TV Wiesbach (SVV)
5. TV Biedenkopf  (HVV)
6. TV Bliesen (SVV)

Wiesbaden blockt sich zur DM

Nachdem im emotionsreichen Finale bei der U20-Hessenmeisterschaft die TG Bad Soden noch die Nase vorn hatte, setzte sich in Saarbrücken nun der VC Wiesbaden durch.

Beide hessischen Mannschaften kamen ohne Niederlage ins Endspiel, wobei Bad Soden gegen TV Lebach und TV Holz in den Tie-Break musste. Im Finale wackelte die Wiesbadener Annahme anfangs ein wenig. Über ein enorm starkes Blockspiel konnten sie sich aber gegen die druckvollen und harten Angriffe von Bad Soden zurück in den Satz kämpfen und sicherten sich den einen Startplatz, der in diesem Jahr für den Regionalbereich Südwest zur Verfügung steht.

Hintergrund: Startplätze bei der DM

Bei der Deutschen Meisterschaft gibt es 16 Startplätze für 8 Regionalbereiche. Der Ausrichter erhält automatisch einen Startplatz. Wenn sich der ausrichtende Verein nicht sportlich qualifiziert, kann es passieren, dass es 3 Teilnehmer aus einem Regionalbereich gibt. Dadurch verliert der schwächste Regionalbereich des Vorjahres seinen zweiten Startplatz zugunsten des Ausrichters.

Nach jeder Meisterschaft wird ein Länderranking erstellt, bei dem die einzelnen Regionalbereiche Punkte für ihre erreichten Platzierungen erhalten.

Informationen zum Länderranking und zur Einteilung der Vorrundengruppen finden sich auf der Seite des DVV:
 www.volleyball-verband.de

U20w: Südwestdeutsche Meisterschaft

08.03.2020 | Ausrichter: SVV
1. VC Wiesbaden (HVV) (Q)
2. TG Bad Soden (HVV)
3. TV Lebach (SVV)
4. TV Holz (SVV)
5. TuS Heiligenstein (VVRP)
6. SC Mutterstadt (VVRP)