U14-Qualifikationen für die Hessenmeisterschaften
  02.02.2020 •     Jugend


In Frankenberg und Vellmar fanden am Sonntag die Qualifikationen für die Hessischen Meisterschaften statt.

U14 weiblich in Frankenberg

Neun Mannschaften hatten sich zum Qualifikationsturnier zu den Hessischen Meisterschaften eingefunden. Gespielt wurde in drei Dreiergruppen jeden gegen jeden. Die drei Gruppenersten waren direkt für die HM qualifiziert, die Gruppenzweiten und -dritten spielten Überkreuz die weiteren Plätze aus.

Wie erwartet, setzten sich die drei Landesliga-Sieger Wald-Michelbach, Biedenkopf-Wetter und Königstein in ihren Gruppen durch und durften sich schon früh über das Erreichen des Hessenfinales freuen. In den Überkreuzspielen behielten die Zweiten der Vorrunde die Oberhand und siegten jeweils deutlich. In den Endrunden waren sich die Mannschaften ebenbürtig, was zu fünf ausgeglichenen Tie-Break-Spielen führte.

Nachdem in der Medaillenrunde jedes Team einen Sieg erringen konnte, war letztlich das Satzverhältnis Grundlage für die Platzierungen. Platz 1 holte sich der ÜSC Wald-Michelbach (3:2 Sätze) vor den Biedenkopf-Wetter-Volleys (3:3 Sätze) und dem SC Königstein (2:3 Sätze).

In der Runde um die Plätze 4 bis 6 verlor der TV Idstein jeweils 0:2, so dass es zwischen den Gastgebern aus Frankenberg und dem VC Wiesbaden III zum Endspiel kam. In einem spannenden und ausgeglichenen Match setzte sich Frankenberg mit 16:14 im Tie-Break durch. Nachdem Wiesbaden schon mit zwei Mannschaften für die HM qualifiziert ist, schaffte Idstein mit Platz 6 aber doch noch den Einzug ins Hessenfinale.

Nach knapp sieben Stunden Spielzeit und 21 spannenden und umkämpften Spielen durften sich alle Teilnehmerinnnen freuen, hatten sie sich doch für die Hessischen Meisterschaften oder den Hessenjugendpokal qualifiziert.

U14w: Qualifikation HM

02.02.2020 | Ausrichter: TSV Frankenberg
1. ÜSC Wald-Michelbach (Q)
2. JSG Biedenkopf-Wetter-Volleys (Q)
3. SC Königstein I (Q)
4. TSV Frankenberg (Q)
5. VC Wiesbaden III
6. TV Idstein (Q)
7. TuS Kriftel
8. SG Johannesberg
9. TG Bad Soden

U14 männlich in Vellmar

In Vellmar bescherten einem bereits die Begegnungen der Vorrunde mit Spielwitz und Beweglichkeit auf dem Feld. Vor allem in der Gruppe B, wo die Mannschaften von Bommersheim, Kriftel und Odenwald in Bestbesetzung antraten, ging fast jedes Spiel spannend über lange Spielzüge bis in den Tiebreak. Bei je einem gewonnenen und einem verlorenen Spiel entschied am Ende das Satzverhältnis zugunsten von Odenwald, gefolgt von Kriftel. Bommersheim hatte trotz eines Sieges über Kriftel das Nachsehen als Ditter und errang am Ende ungefährdet Rang 5 gegen Eichwald.

Ersatzgeschwächt traten in Gruppe A die JSG Vellmar/Kassel und Neuenhaßlau mit der SSVG Eichwald an. Aber auch hier mußte zweimal im Tiebreak der Sieger ermittelt werden. Die TG Neuenhaßlau konnte dabei beide Dreisatzspiele für sich entscheiden und führte am Ende mit 4 Punkten die Tabelle an. Die JSG setzte sich nur gegen Eichwald deutlich durch. Beide Teams der Gruppe A konnten aber nichts gegen die stark aufspielenden Mannschaften der Gruppe B ausrichten. Im Überkreuzspiel zeigten sich deutlich die Qualitätsunterschiede. Im kleinen Finale revanchierte sich die JSG für das verlorene Vorrundenspiel und hatte im Tiebreak die besseren Reserven im Gegensatz zu Neuenhaßlau. Somit führt die JSG die Setzliste für den Hessischen Jugendpokal an.

Im sehr spannenden Finale konnte Kriftel nach einem ersten knappen Satz (25:23) nicht nur einen Satzball von Odenwald in Satz zwei abwehren, sondern auch mit dem Turniergewinn (26:24) einen weiteren Tiebreak verhindern.

Ein würdiger Abschluss für eine spannende Qualifikation und Gratulation an Kriftel und Odenwald für das Ticket nach Wiesbaden zu den hessischen Meisterschaften am 08.03.2020

U14m: Qualifikation HM

02.02.2020 | Ausrichter: JSG Vellmar/Kassel
1. TuS Kriftel II (Q)
2. VSG Odenwald (Q)
3. JSG Vellmar/Kassel
4. TG Neuenhaßlau
5. TV Bommersheim
6. SSVG Eichwald